Danke an das Web-Designer-Team für diese geniale Software und die wunderbare Anleitung! So kann man seine Seiten selbst gestalten.
Spezialgruppen individuell die Stärken finden Für die Spezialgruppen nehmen wir extra Geld in die Hand. Wir haben eine gute Ausstattung und erfahrene Anleiter. Wir arbeiten mit unseren Auftraggebern eng zusammen, um hier inhaltlich das Optimum zu treffen. Es geht um eine gelungene Mischung zwischen Technikhobby der Schüler und künftigem Anspruch in der Ausbildung. Wir sind uns bewusst, das unsere hier gewachsenen Spezialisten den anderen Auszubildenden einiges voraus haben werden, betrachten das aber als Vorteil: Sie sind motivierter, sich in die komplizierten Wissensstrukturen hinein zu denken. Sie sind eher in der Lage, komplexere Aufgaben zu lösen und sie kennen sich mit der Überwindung der Schwierigkeiten aus, die auf sie zukommen könnten. Unsere hier gewachsenen Spezialisten haben auf Hobbyart gelernt, die Hürden dieser Technik mit Lust zur Lösung zu meistern.
Robotik / SPS mit Siemens-LOGO Mit fischertechnik lässt sich so gut wie jede denkbare Maschinenanlage bauen. Es sind alle möglichen Sensorarten einsetzbar und vom Dekoder-Schrittmotor über Pneumatik und Elektromagnetismus Bewegungsabläufe nachzubilden, die in modernen Anlagen der Industrie die gleiche Anwendung finden. Die Programmsteuerung können wir wie in der Industrie mit der Siemens-LOGO- Steuerung entwickeln und betreiben. Interessant: unseren Jugend-Spezialisten scheint es nicht an Kreativität zu mangeln. Immer wieder fallen ihnen neue Elemente ein, die zusätzlich in die Anlage eingebaut werden können …
Zerspanungstechnik Zwei Drehmaschinen (klein und groß) sowie eine Fräsmaschine mit der kompletten Werkzeugausstattung lassen kaum Wünsche übrig, die wir nicht konventionell aus Aluminium und Messing umsetzen könnten. Über kleine Projekte versuchen wir alle Juniortechniker mit der Lust an solcher Maschinenarbeit zu infizieren und bieten bei entsprechendem Interesse in der Spezialgruppe vertieftes Verstehen dieser Bearbeitungstechnik. Hier wird die Notwendigkeit der Zehntel-Genauigkeit verstanden und das Gefühl geweckt, dass es noch genauer manchmal besser wäre. Mit diesem Verständnis freuen sich die jungen Spezialisten auf die großen Maschinen in der späteren Ausbildung.
Elektronik Den Strom, diese unsichtbare Macht, entsprechend seiner Gesetze in unsere Dienste zu fügen - das ist nicht jedem gegeben. Wir haben die Anleiter dafür und finden nach und nach unter unseren Juniortechnikern heraus, wer sich darauf mit Begeisterung einzulassen vermag. Es geht los mit kleinen Schaltungen und der Erklärung der in ihnen ablaufenden Vorgänge. Dann kommen Messübungen dazu, bis sich die Entwicklung neuer Schaltungen anschließt. Mit einer Mischung aus interessanter Praxis, sinnvoller Anwendung der Schaltungen und schließlich einiger Theorie gewinnen wir die jungen Spezialisten dafür, sich in diese Materien mit Lust zu vertiefen.
Technologie-Adaptionen Diese Spezialgebiete bringen wir meist bei Ferien- Projekttagen in abgeschlossener Form zum Einsatz. Wir sind in der Lage, einfachen und anspruchsvolleren Metallguss mit Öl-Formsand zu betreiben - siehe Foto beim Glocken-Formbau. Weiterhin widmen wir uns erfolgreich der Kunststoff- Galvanik und dem Weben von Gebrauchstextilien sowie der Herstellung von Faser-Verbund-Werkstoffen als Sondertechnologien - immer gemeinsam mit unseren Auftraggeber-Unternehmen. Viele unserer grundsätzlich in der Werkstatt angewendeten Technologien sind auch in den Betrieben relevant - wir versuchen trotzdem, Spezialitäten für uns umzusetzen, um das Interesse an den Möglichkeiten technischer Fertigung zu wecken.
Wasserrad-Modellanlage Nicht Mechatronik wie heute, sondern „Mechatraulik“ wie früher - diese Speizialaufgabe ist ein besonderer Spaß für unsere Juniortechniker. Mit unserer mobilen Anlage zeigen wir den  Besuchern bei bergbauhistorischen Veranstaltungen, wie früher das Wasser zum Antrieb der verschiedenen Anlagen im Bergbau und bei der Erz-Aufbereitung genutzt wurde. Der Clou ist, dass Besucherkinder selbst das Wasser nach oben pumpen, welches dann nach und nach an zwei Seiten der Anlage nach unten läuft und jeweils vier Wasserrad-Anlagen antreibt. Der hier gewonnene Respekt vor den Leistungen früherer Maschinentechniker motiviert zu ebenso ansprechenden Entwicklungen, die zu heute passen!
Jugendtechnikhaus Freiberg Dammstraße 46 09599 Freiberg 03731 692 0404 / 0177 43 678 91 Mail: techno@techno-nalogisch.de
in der Schulzeit täglich ab 13.30 Uhr geöffnet
Wir sind die Macher Jugendarbeit für die Region Regionalinitiative Technikernachwuchs
Danke an MAGIX für den Web-Designer - super!
Spezialgruppen individuell die Stärken finden Für die Spezialgruppen nehmen wir extra Geld in die Hand. Wir haben eine gute Ausstattung und erfahrene Anleiter. Wir arbeiten mit unseren Auftraggebern eng zusammen, um hier inhaltlich das Optimum zu treffen. Es geht um eine gelungene Mischung zwischen Technikhobby der Schüler und künftigem Anspruch in der Ausbildung. Wir sind uns bewusst, das unsere hier gewachsenen Spezialisten den anderen Auszubildenden einiges voraus haben werden, betrachten das aber als Vorteil: Sie sind motivierter, sich in die komplizierten Wissensstrukturen hinein zu denken. Sie sind eher in der Lage, komplexere Aufgaben zu lösen und sie kennen sich mit der Überwindung der Schwierigkeiten aus, die auf sie zukommen könnten. Unsere hier gewachsenen Spezialisten haben auf Hobbyart gelernt, die Hürden dieser Technik mit Lust zur Lösung zu meistern.
Robotik / SPS mit Siemens-LOGO Mit fischertechnik lässt sich so gut wie jede denkbare Maschinenanlage bauen. Es sind alle möglichen Sensorarten einsetzbar und vom Dekoder-Schrittmotor über Pneumatik und Elektromagnetismus Bewegungsabläufe nachzubilden, die in modernen Anlagen der Industrie die gleiche Anwendung finden. Die Programmsteuerung können wir wie in der Industrie mit der Siemens-LOGO- Steuerung entwickeln und betreiben. Interessant: unseren Jugend-Spezialisten scheint es nicht an Kreativität zu mangeln. Immer wieder fallen ihnen neue Elemente ein, die zusätzlich in die Anlage eingebaut werden können …
Zerspanungstechnik Zwei Drehmaschinen (klein und groß) sowie eine Fräsmaschine mit der kompletten Werkzeugausstattung lassen kaum Wünsche übrig, die wir nicht konventionell aus Aluminium und Messing umsetzen könnten. Über kleine Projekte versuchen wir alle Juniortechniker mit der Lust an solcher Maschinenarbeit zu infizieren und bieten bei entsprechendem Interesse in der Spezialgruppe vertieftes Verstehen dieser Bearbeitungstechnik. Hier wird die Notwendigkeit der Zehntel- Genauigkeit verstanden und das Gefühl geweckt, dass es noch genauer manchmal besser wäre. Mit diesem Verständnis freuen sich die jungen Spezialisten auf die großen Maschinen in der späteren Ausbildung.
Elektronik Den Strom, diese unsichtbare Macht, entsprechend seiner Gesetze in unsere Dienste zu fügen - das ist nicht jedem gegeben. Wir haben die Anleiter dafür und finden nach und nach unter unseren Juniortechnikern heraus, wer sich darauf mit Begeisterung einzulassen vermag. Es geht los mit kleinen Schaltungen und der Erklärung der in ihnen ablaufenden Vorgänge. Dann kommen Messübungen dazu, bis sich die Entwicklung neuer Schaltungen anschließt. Mit einer Mischung aus interessanter Praxis, sinnvoller Anwendung der Schaltungen und schließlich einiger Theorie gewinnen wir die jungen Spezialisten dafür, sich in diese Materien mit Lust zu vertiefen.
Technologie-Adaptionen Diese Spezialgebiete bringen wir meist bei Ferien- Projekttagen in abgeschlossener Form zum Einsatz. Wir sind in der Lage, einfachen und anspruchsvolleren Metallguss mit Öl-Formsand zu betreiben - siehe Foto beim Glocken-Formbau. Weiterhin widmen wir uns erfolgreich der Kunststoff-Galvanik und dem Weben von Gebrauchstextilien sowie der Herstellung von Faser-Verbund-Werkstoffen als Sondertechnologien - immer gemeinsam mit unseren Auftraggeber-Unternehmen. Viele unserer grundsätzlich in der Werkstatt angewendeten Technologien sind auch in den Betrieben relevant - wir versuchen trotzdem, Spezialitäten für uns umzusetzen, um das Interesse an den Möglichkeiten technischer Fertigung zu wecken.
Wasserrad-Modellanlage Nicht Mechatronik wie heute, sondern „Mechatraulik“ wie früher - diese Speizialaufgabe ist ein besonderer Spaß für unsere Juniortechniker. Mit unserer mobilen Anlage zeigen wir den  Besuchern bei bergbauhistorischen Veranstaltungen, wie früher das Wasser zum Antrieb der verschiedenen Anlagen im Bergbau und bei der Erz-Aufbereitung genutzt wurde. Der Clou ist, dass Besucherkinder selbst das Wasser nach oben pumpen, welches dann nach und nach an zwei Seiten der Anlage nach unten läuft und jeweils vier Wasserrad-Anlagen antreibt. Der hier gewonnene Respekt vor den Leistungen früherer Maschinentechniker motiviert zu ebenso ansprechenden Entwicklungen, die zu heute passen!
Jugendtechnikhaus Freiberg Dammstraße 46 09599 Freiberg 03731 692 0404 / 0177 43 678 91 Mail: techno@techno-nalogisch.de Wir sind die Macher zurück